AP 155 – „Customer Equity“ als Steuerungsgröße für die Unternehmensführung

20,00 35,00 

„Customer Equity“ als Steuerungsgröße für die Unternehmensführung

„Customer Equity“ als Steuerungsgröße für die Unternehmensführung

Gegenstand: Bestandsaufnahme der Modelle zur Messung und zum Management des Kundenstammwertes (Customer Equity)
Art des Arbeitspapiers: „State of the art“ der Forschung zur Kundenwertmessung
Methode: Literaturgestützte Analyse und Expertengespräche

Ziele:

  • Prüfung der in der Literatur entwickelten „Customer Equity“-Modelle auf ihre Eignung für die wertorientierte Unternehmensführung

Zentrale Ergebnisse:

  • Klassische Controllingsysteme liefern bislang keine kundenbezogenen, perioden- und transaktionsübergreifenden Steuerungsgrößen.
  • Der Kundenstammwert (Customer Equity) und der Kundenlebenszeitwert (Customer Lifetime Value) stellen unter bestimmten Voraussetzungen geeignete Steuerungsgrößen für das wertorientierte Kundenmanagement dar.
  • Von den zahlreichen in der Literatur vorgeschlagenen Modellen zur Berechnung des Customer Equity weisen hybride Modelle das höchste Steuerungspotenzial für die Unternehmensführung auf.

Zielgruppe: Unternehmensführung und Wissenschaftler

Größe 29.7 × 21 × 1 cm
Variante

Digitalversion, Druckversion