AP 170 – Strategien für den Markteintritt und die Marktbearbeitung in Osteuropa

20,00 35,00 

Strategien für den Markteintritt und die Marktbearbeitung in Osteuropa

Strategien für den Markteintritt und die Marktbearbeitung in Osteuropa

Gegenstand: Analyse der Strategien für den Markteintritt und die Marktbearbeitung Osteuropas vor dem Hintergrund der politischen und wirtschaftlichen
Entwicklung dieser Länder
Art des Arbeitspapiers: Dokumentation des 45. Münsteraner Führungsgesprächs vom 22. / 23. Oktober 2003
Methode: Darstellung theoretischer Konzepte aus Sicht der Wissenschaft sowie Erfahrungsberichte aus der Unternehmenspraxis

Ziele:

  • Identifikation der besonderen Herausforderungen an das Management internationaler Unternehmen in der Russischen Föderation
  • Analyse möglicher Markteintrittsstrategien aus Sicht von Wissenschaft und Praxis
  • Offenlegung der zentralen Problemfelder und Erfolgsfaktoren im Rahmen der Marktbearbeitung
  • Beurteilung der zukünftigen politischen und wirtschaftlichen Entwicklung ausgewählter Länder Osteuropas

Zentrale Ergebnisse:

  • Die wirtschaftliche Attraktivität der Länder Osteuropas ist regionenspezifisch zu beurteilen.
  • Der Markteintritt ausländischer Unternehmen gestaltet sich aufgrund tief greifender Reformen der öffentlichen Hand in den letzten Jahren in vielen Ländern zunehmend einfacher.
  • Im Rahmen der Marktbearbeitung sind insbesondere die großen Einkommensunterschiede innerhalb der Bevölkerung zu beachten.
  • Die zukünftige wirtschaftliche Attraktivität der Märkte Osteuropas wird insbesondere durch die Weiterführung der angestoßenen Reformen in Politik und Wirtschaft determiniert.

Zielgruppe: Unternehmensführung / Wissenschaftler / Studierende

Größe 29.7 × 21 × 1 cm
Variante

Digitalversion, Druckversion